Aikido - Idee und Ansatz

Aikido - was ist das?
Aikido ist eine japanische Kampfkunst - kein Kampfsport. Die Kunst liegt in der Vermeidung der gewaltsamen Auseinandersetzung. Eine Vielzahl von Techniken im Einklang mit Schnelligkeit, Timing und eine friedliche Grundeinstellung, prägen diese besondere Sport"Art".

Aikido - für wen?

Aikido kann in jedem Alter trainiert werden, dafür ist es nie zu spät und jeder darf und kann bei uns in seinen Möglichkeiten trainieren. Alt und jung ergänzen und bereichern sich.

 

Aikido - und Wettkämpfe?

Aikido ist defensiv, Wettkämpfe finden nicht statt. Gürtelprüfungen (Graduierungen) werden angeboten.

 

Aikido - was ist es nicht?

Aikido ist ein Lebensweg, der nicht in ein paar Wochen erlernt werden kann. Aikido braucht Geduld, ein Blick auf sich selbst, den Ergeiz an sich zu arbeiten und zu verbessern. Wir trainieren friedlich, aber nicht passiv. Rücksicht und ein Auge auf den Trainingspartner. Das Erspüren von Energien und Bewegungsabläufen. Freude an der Bewegung und auch mal an seine Grenzen zu gehen. Respekt ist selbstverständlich.

 

Aikido - ein guter Grund?

Aikido trainiert alle Bereiche deines Körpers. Du bleibst in deiner Kraft und Beweglichkeit. Ein Zusammenspiel von Bewegung und Koordination, Motorik und mentaler Stärkung. Du entwickelst mehr Selbstbewusstsein, dein Körper wird sich aufrichten, dein Geist kann sich auch auf schwierige Situationen besser einstellen und mit mehr Gelassenheit begegnen.